Nachholspiel am 31. Oktober 2017 um 14:45 Uhr

FC Erding – SpVgg Feldmoching 1:0

Weil im Städtischen Stadion Erding ein neuer Rollrasen verlegt wurde, musste die ursprünglich für den 12. August 2017 angesetze Partie gegen die SpVgg Feldmoching kurzfristig abgesagt werden. Das Spiel wird nun am 31. Oktober 2017 um 14:45 Uhr nachgeholt.

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Nikola Mavracic, Ediz Alci, Maximilian Buchauer, Mehmet Cay (ab 90. Matthias Kurz), Sebastian Sattelmayer, Paul Bucher, Eddy Ryan (ab 86. Markus Egner), Kaan Cay, Dominik Geigerseder, Hannes Dornauer (ab 90. Fabian Aupperle)

Aufstellung SpVgg Feldmoching:

Max Nies, Robert Leidenberger, Osman Öztürk (ab 87. Steve Talo), Jürgen Zachari, Mislav Rados (ab 76. Manuel Daub), Milos Kobilarov, Benedikt Schaletzky, Wilhelm Ampenberger, Satuk Can, Jan Strehlow, Milan Osmanovic

Tore:

1:0 (52. Minute) Kaan Cay

Bericht:

So schnell geht’s: Eben noch Vorletzter, hat sich der FC Erding auf Platz neun in der Bezirksliga Nord geschoben. Ein einziges Tor reichte dafür.

Kaan Cay ist der Matchwinner des FC Erding. Er erzielte den Treffer beim 1:0-Erfolg am Dienstagnachmittag gegen die SpVgg Feldmoching. „Man muss nicht jeden Sieg super herausspielen. Ein dreckiger Sieg ist auch mal okay“, sagte Spielertrainer Fabian Aupperle nach der Partie. Der Grund, warum er selbst erneut nicht in der Startelf war: Abwehrchef Nikola Mavracic wird am Donnerstag operiert, „und da wollte ich vor dem Spiel in Moosburg nichts riskieren.“

Ob der FC Erding gut genug für die Bezirksliga ist, wird sich im Laufe der Saison noch herausstellen. Die Platzverhältnisse sind es nicht. Der FCE nimmt es mit Galgenhumor: „Anpfiff im altehrwürdigen Gänseblümchen-Stadion“ heißt es im Erdinger Liveticker. Vielleicht brechen ja jetzt rosigere Zeiten an.

Egal, die junge Truppe nahm gegen die anfangs sehr agile SpVgg Feldmoching sofort den (Abstiegs-)Kampf an, ließ hinten nichts anbrennen und wagte sich auch nach vorne. Maxi Buchauers Schuss aus 20 Metern entschärfte Keeper Max Nies. Mehmet Cay setzte nach, konnte aber den Gästetorwart aus spitzem Winkel nicht überwinden.

Die SpVgg tat sich gegen den gut organisierten Erdinger Abwehrverbund schwer. Zwei Konterchancen, bei denen einem der Ball nur knapp am FCE-Kasten vorbeistrich und einmal Paul Bucher zur Stelle war – mehr hatten die Gäste im ersten Durchgang nicht zu bieten. Aber auch von den Platzherren kam wenig. Eine vielversprechende Flanke von Dominik Geigerseder wurde im letzten Moment von den Gästen geklärt. Das war’s. Noch ein Zitat aus dem Liveticker: „Die Umstellung auf Winterzeit ist den Mannschaften noch nicht bekannt, weiterhin Sommerfußball.“

Nach der Halbzeitpause wurde es besser. Das lag auch daran, dass dem FCE ein Blitzstart gelang. Kaan Cay setzte Hannes Dornauer auf rechts in Szene. Der Youngster legte zurück, Cay zog aus 16 Metern ab, und sein abgefälschter Ball fand den Weg in die Maschen (52.). Beinahe wäre den Gastgebern sogar ein Doppelschlag geglückt, doch Mehmet Cay scheiterte am starken Gästekeeper (53.).
Die Platzherren suchten nun die Entscheidung, attackierten früh, aber die Feldmochinger überstanden die Erdinger Drangphase und drehten jetzt selbst auf. Zwei Freistöße innerhalb von zwei Minuten – da mussten die Erdinger Fans tief durchschnaufen. Die Gäste drängten zwar, aber bis auf einen Kopfball, der das Ziel verfehlte, bot sich ihnen keine Chance.

Dann hätten die Erdinger zweimal den Sack zumachen können. Erst verpasste Geigerseder in der Mitte eine Hereingabe nach einer schönen Kombination über Bucher und Dornauer (83.). Und in der Schlussminute hatte Mehmet Cay den Gästekeeper bereits überwunden, doch ein Verteidiger kratzte den Ball noch von der Linie.
Das Zittern ging also in die Nachspielzeit. Aupperle nahm noch etwas Zeit von der Uhr, indem er erst Matthias Kurz und kurz darauf sich selbst einwechselte. Dann war Schluss und der dreckige Sieg eingefahren.

Share