21. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 24. und 25. März 2018

FC Erding – TSV Rohrbach 0:0
Grüne Heide Ismaning – TSV Eintracht Karlsfeld 2:2
SpVgg Kammerberg – FC Moosinning 1:1
SV Lohhof – FC Schwabing (So, 14:30)
TSV Jetzendorf – SpVgg Feldmoching 4:0
SV Sulzemoos – SV Nord Lerchenau 1:1
TSV Eching – TSV Ober-/​Unterhaunstadt *** Spiel abgesagt ***
FC Moosburg (Spielfrei)

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Nikola Mavracic, Maximilian Buchauer, Mehmet Cay, Sebastian Sattelmayer
Paul Bucher, Markus Egner (ab 66. Sebastian Herrmann), Marco Bertsch, Kaan Cay (ab 58. Matthias Kurz), Dominik Geigerseder, Marcel Geigerseder

Aufstellung TSV Rohrbach:

Marco Ziegelmeier, Andreas Maier, Christian Franke, Christoph Seiler (ab 58. Moritz Schapfl), Florian Lux, Matthias Federl (ab 69. Oliver Duchale), Tobias Thoma, Michael Humbach, Dominik Kaindl, Michael Mößnang (ab 86. Enes Mete), Patrick Mack

Tore:

– keine –

Spielbericht:

Drei Tore in acht Spielen – der FC Erding trifft den Kasten nicht mehr.
Auch gegen den TSV Rohrbach musste sich die Aupperle-Elf mit einem torlosen Remis zufrieden geben.

Rein punktemäßig ist der FC Erding auf den Relegationsplatz vorgerückt, doch so richtig zufrieden können die Herzogstädter nach dem kampfbetonten 0:0 am Samstagnachmittag gegen den TSV Rohrbach nicht sein. Zum einen haben die punktgleichen Mitkonkurrenten noch ein Spiel mehr zu bestreiten. Zum anderen ist da die Sturmmisere. In denvergangenen acht Spielen hat der FCE lediglich drei Tore erzielt.
Auch diesmal boten sich genügend Möglichkeiten für einen Sieg. Schon in der ersten Viertelstunde gab es zwei Riesenchancen. Nach einer Sattelmayer-Ecke gewann Maximilian Buchauer das Kopfballduell, doch Torwart Marco Ziegelmeier konnte parieren. Und auch den Nachschuss von Nikola Mavracic aus knapp sieben Metern hielt der gegnerische Keeper glänzend. Sekunden später dann eine Großchance für Rohrbach. Mit einem tollem Pass war Michael Mößnang in Szene gesetzt, der aus 15 Metern abzog, aber FCE-Torwart Timo Dörhöfer hielt glänzend. Kurz nach der Halbzeit hatte Erding wieder zwei Chancen, doch fand weder Kaan Cays abgefälschter Schuss noch Kapitän Sebastian Sattelmayers Kracher aus knapp 25 den Weg ins Tor. Dann waren wieder die Rohrbacher am Zug. Tobias Thoma scheiterte Dörhöfer. Die Rohrbacher reklamierten, dass der Ball die Linie bereits überschritten hatte. Eine strittige Szene, die Schiedsrichter Markus Steingruber zugunsten der Heimelf entschied.
In der 77. Minute hatten die Erdinger dann mächtig Glück, als ein Rohrbacher Schuss us knapp 15 Metern an den Pfosten klatschte. Im Gegenzug hatte Mavracic das 1:0 auf dem Kopf. Vorausgegangen war einmal mehr ein gut getretener Sattelmayer-Eckball. Ein Rohrbacher Verteidiger klärte allerdings auf der Linie.

“Der Ball wollte einfach nicht über die Linie es war wie verhext”, sagte Dominik Geigerseder nach dem Spiel. Er kam erstmals in dieser Saison im linken Mittelfeld zum Einsatz und bildete mit Bruder Marcel die Flügelzange. Danach waren beide Angriffsreihen abgemeldet, und so blieb es bei der Nullnummer. “Ein gerechtes Remis. Es war ein sehr kämpferisches Spiel von beiden Mannschaften und beide Seiten hatten sehr gute Chancen”, sagte Dominik Geigerseder.

Share