Bezirksliga Nord – 8. Spieltag – 1. und 2. September 2018

FC Erding – FC Alte Haide-DSC 0:2
SpVgg Kammerberg – Grüne Heide Ismaning 0:1
TSV Rohrbach – SV Dornach 2:3
FC Finsing – VfB Eichstätt II 4:4
TSV Jetzendorf – Kirchheimer SC 0:4
SV Sulzemoos – FSV Pfaffenhofen 3:0
TSV Eching – SV Manching (Spiel wurde auf den 24.11., 14:00 Uhr verlegt)
FC Schwabing – FC Moosburg (Spiel wurde auf den 24.11., 14:00 Uhr verlegt)

Aufstellung FC Erding:

Deniz Aksoy, Maximilian Buchauer, Stefan Haberl, Matthias Kurz (ab 46. Marco Bertsch), Sebastian Sattelmayer, Paul Bucher, Markus Egner (ab 75. Attila Lanzendorfen), Ridwan Bello, Dominik Geigerseder (ab 75. Eddy Ryan), Fabian Aupperle, Marcel Geigerseder

Aufstellung FC Alte Haide DSC:

Marius Kuisle, Simon Haas, Patrick Nirschl, Bilal Mohibi, Max Rabe (ab 82. Ahmet Güngör), Philipp Kahl, Lukas Groß, Christian Oks (ab 88. Felix Schiffmeyer), Michael Schuster, Timothy Nicolaus (ab 66. Patrick Bauer), Daniel Neumeier

Tore:

0:1 (69. Minute) Patrick Bauer
0:2 (72. Minute) Max Rabe

Spielbericht:

Mit 0:2 Toren verlor der FC Erding sein Heimspiel gegen Aufsteiger Alte Haide – DSC München. Damit rutschten die Kreisstädter wieder auf den Relegationsplatz ab.
Lange Zeit hatte es nach einer Nullnummer ausgesehen. Im ersten Durchgang hatten die Gäste zwei Chancen, die jeweils Philipp Kal vergab. Einmal schoss er aus 14 Metern nach einem Getümmel im Strafraum knapp über die Latte. Bei seinem zweiten Versuch hielt er aus 20 Metern drauf, doch FCE-Torwart Deniz Aksoy boxte den Ball zur Ecke.Mehr ließ die Erdinger Abwehr nicht zu. Oder besser gesagt: Mehr ließ Fabian Aupperle nicht zu. Der Spielertrainer räumte alles ab, war bester Mann auf dem Platz und bügelte die Nachlässigkeiten seiner Mitspieler aus.Die einzige halbgare Chance der Heimelf: Dominik Geigerseder zog von links in die Mitte und zog aus 16 Metern ab, rutschte aber bei seinem Schuss mit dem schwächeren rechten Fuß etwas ab (40.).In der zweiten Halbzeit wurde das Erdinger Spiel etwas lebendiger. Marco Bertsch bediente Ridwan Bello, der zwei Spieler austanzte, dann aber von einem Verteidiger gestoppt wurde. Dann schickte Maxi Buchauer Kapitän Sebastian Sattelmayer auf die Reise, der nach innen flankte, wo Bello knapp verpasste.Dann antworteten die Gäste. Patrick Nirschl bekam den Ball schön in den Lauf gespielt. Er zog im Strafraum ab, aber Aksoy parierte glänzend. In der 69. Minute war der Erdinger Torwart machtlos. Der eingewechselte Patrick Bauer zog aus 25 Metern ab. Die Kugel titschte noch einmal auf und flitzte unhaltbar in die Maschen. Nur drei Minuten später fiel die Entscheidung. Einen Kopfball von Torjäger Max Rabe hatte Aksoy noch überragend pariert. Beim Klärungsversuch verletzte sich Markus Egner, und Rabe ließ sich die zweite Chance nicht nehmen (72.). Danach war der FCE mit der Aufgabe überfordert, die Partie noch zu drehen.
Das nächste Heimspiel steigt am kommenden Samstag um 15:30 Uhr in Erding, Gegner ist der FC Finsing. Die beiden Reserveteams bestreiten ab 13:30 Uhr das Vorspiel im Erdinger Stadion.

Share