Kategorie: Spielbericht

10. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 15. bis 17. September 2017

TSV Eching – FC Erding 0:1
SV Lohhof – TSV Jetzendorf 5:2
SpVgg Feldmoching – TSV Eintracht Karlsfeld 0:3
FC Moosburg – Grüne Heide Ismaning 2:3
TSV Rohrbach – SpVgg Kammerberg 2:8
SV Nord Lerchenau – FC Moosinning 0:1
FC Schwabing – SV Sulzemoos 0:2
TSV Ober-/​Unterhaunstadt (Spielfrei)

Aufstellung TSV Eching:

Alexander Strecker, Raphael Schneider (ab 46. Peter Enckell), Daniel Steinacher, Tugar Karabazar (ab 82. Andreas Neumayer), Florian Höltl, Maximilian Beer, Tim Rebenschütz (ab 81. Nico Hächter), Daniel Hahner, Rupert Poschenrieder, Ante Basic, Kevin Stoiber

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Marcel Geigerseder, Nikola Mavracic, Dominik Geigerseder, Maximilian Buchauer, Markus Lehmer, Mehmet Cay, Sebastian Sattelmayer (ab 90. Markus Ianos), Paul Bucher (ab 90. Markus Egner), Marco Bertsch, Kaan Cay (ab 90. Hannes Dornauer)

Tore:

0:1 (9. Minute, FE) Mehmet Kay

Bericht:

Einem 1:0 Auswärtssieg schaffte der FC Erding beim Landeligaabsteiger TSV Eching und kehrte damit nach drei Niederlagen in die Erfolgsspur zurück.
Wehrmutstropfen war die rote Karte für Torschütze Mehmet Cay in der Nachspielzeit. Coach Fabian Aupperle nahm einige Veränderungen in der Startelf vor, Torwart Timo Dörhöfer und Nikola Mavracic stabilisierten wieder die Defensive, Dominik Geigerseder rutschte dafür ins Mittelfeld vor. Toller Start für die Grün-Weißen: Mehmet Cay passte nach drei Minuten ideal in den Lauf von Bruder Kaan, der regelwidrig am Torschuss gehindert wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mehmet Cay sicher zur Erdinger Führung. Eching brauchte ein paar Minuten, um sich vom Schock zu erholen, schaltete dann aber auf Offensive. Florian Höltl scheiterte nach 10 Minuten mit einem Kopfball an Dörhöfer, wenig später schoss Kevin Stoiber ganz knapp rechts vorbei. Glück hatte der FCE, dass ein Treffer wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Nach 25 Minuten ließ der Echinger Druck nach, die Kreisstädter kamen in kurzer Folge zu zwei Weitschüssen von Kaan Cay, die aber das Ziel noch verfehlten. Bis zur Pause brannte in der FCE-Defensive nichts mehr an, vorne verfehlte Kaan Cay bei einem Kopfball nach Sattelmayer-Flanke das Ziel nur knapp. Eching brachte zur Pause mit Peter Enckell einen weiteren Stürmer und drängte fortan auf den Ausgleich. Turgay Karabazar zirkelte einen Kopfball aus 6 Metern neben den Kasten. Enckell köpfte eine Freistoßflanke am Tor vorbei. In der 62. Minute hatten die Gastgeber schon den Torschrei auf den Lippen, als Enckell aus 17 Metern das Kreuzeck anvisierte, aber Dörhöfer lenkte den Ball mit einer sensationellen Parade noch an das Lattenkreuz. Je länger das Spiel dauerte, um so ungefährlicher wurde der TSV Eching. Meist wurde der Ball hoch in den Strafraum geschlagen, wo sie aber keine Gefahr heraufbeschworen. Der privat verhinderte Ceballos fehlte dem Gastgeber merklich. Erding befreiten sich schließlich ganz vom Druck der Hausherren, konnten aber selbst keine gefährlichen Konter mehr setzen. Das war aber auch nicht mehr nötig, der frühe Treffer reichte dem FCE zum überraschenden Dreier. Sehr ärgerlich, dass sich Mehmet Cay kurz vor dem Abpfiff bei einer unübersichtlichen Rangelei noch einen Platzverweis einhandelte.

Kommentar:
Wir freuen uns sehr, dass wir den Negativlauf endlich stoppen konnten. Wir haben insgesamt gut mit einem Spitzenteam der Liga mitgehalten. Mehmet Cay wird uns aber in den nächsten wichtigen Spielen fehlen.

Share

6. Spieltag / A Klasse Gruppe 7 – 16. bis 17. September 2017

FC Moosinning III – FC Erding II 1:1
FC Langengeisling II – SpVgg Neuching (So, 13:00)
FC Schwaig II – FC Eitting II 3:2
VfB Hallbergmoos III – SpVgg Altenerding II 0:2
SpVgg Eichenkofen – SV Hörlkofen 10:1
TuS Oberding – FC Finsing II 2:1

Nachholspiel am 15. September 2017 um 19:30 Uhr:
FCA Unterbruck II – SpVgg Neuching 1:5

Aufstellung FC Erding II:

Christoph Hertel, Andreas Szewczyk, Cedric Freisleben, Stefan Weiß, Louis Stärkl, Thomas Frieß (ab 46. Eskander Nafouti), Matthias Kurz, Jakob Ehrenthaler (ab 40. Kamara Bakary), Raphael Blazquez (ab 70. Renato Smolcic), Robert Bucher, Vincent Wirl

Tore:

1:0 (25. Minute) Ismael Keita
1:1 (60. Minute) Raphael Blazquez

Share

3. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 29. bis 30. Juli 2017

FC Erding – FC Moosburg 3:0
SV Sulzemoos – TSV Eintracht Karlsfeld 3:6
TSV Eching – SV Nord Lerchenau 2:2
Grüne Heide Ismaning – TSV Ober-/​Unterhaunstadt 1:1
FC Schwabing – TSV Rohrbach 1:4
TSV Jetzendorf – FC Moosinning 1:1
SV Lohhof – SpVgg Feldmoching 2:0
SpVgg Kammerberg (Spielfrei)

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Marcel Geigerseder, Nikola Mavracic, Dominik Geigerseder, Maximilian Buchauer (ab 46. Sebastian Hinz), Markus Lehmer, Hannes Dornauer, Mehmet Cay, Paul Bucher (ab 70. Markus Egner), Tobias Bartl (ab 73. Stefan Weiß), Ediz Alci

Aufstellung FC Moosburg:

Soma Orban, Lukas Pregler, Philipp Reiter (ab 77. Peter Kragt), Andreas Buchberger, Johann Kiermaier, Malte Keding (ab 86. Simon Hilz), Vitus Hilz, Thomas Gabriel, Maximilian Denteler, Lukas Boehm, Karlo Rimac

Tore:

1:0 (265. Minute) Tobias Bartl
2:0 (65. Minute) Mehmet Cay
3:0 (68. Minute) Tobias Bartl

Spielbericht:

Mit einer sehr guten Leistung besiegte der FC Erding den FC Moosburg mit 3:0 Toren.
Tobi Bartl zweimal sowie Mehmet Cay trafen für den Gastgeber. Coach Fabi Aupperle bot dabei die gleiche Elf wie gegen Karlsfeld auf. In der Anfangsviertelstunde passierte wenig, beide Teams hatten sichtlich Probleme mit den hohen Temperaturen. Meist wurden lange Bälle nach vorne geschlagen, die aber nicht für Gefahr sorgen konnten. Erst nach 20 Minuten trugen die Kreisstädter ihre Angriffe strukturierter vor und hatten damit in der 27. Minute Erfolg: Markus Lehmer erhielt im Mittelkreis den Ball und steckte bilderbuchhaft auf den startenden Tobi Bartl durch. Dieser lief noch einige Meter und netzte dann flach aus 16 Metern ein. Danach hatte der FCE das Spiel etwa 10 Minuten im Griff, ohne torgefährlich zu werden. Moosburg kam erst nach knapp 40 Minuten so richtig in die Partie und hatte nach einem Fehler von Kapitän Edis Alci sogar die große Chance zum Ausgleich, aber Keding zielte freistehend aus 14 Metern weit über das Tor.
Zur Pause kam Sebastian Hinz für den asthmageplagten Maxi Buchauer. Die Kreisstädter standen nun etwas tiefer, ließen den Gast kommen und lauerten auf schnelle Gegenstöße. Nach einer Stunde wurde Mehmet Cay rechts steil geschickt, flankte auf Sebastian Hinz, dessen Schuss zur Ecke abgeblockt wurde. In der 65. Minute spielten Cay und Paul Bucher sich wunderbar durch die gegnerische Hälfte, Bucher legte am Strafraum auf Cay, der aus 16 Metern flach ins rechte Eck zum 2:0 einnetzte. 3 Zeigerumdrehungen später, die Moosburger waren noch konsterniert vom Gegentreffer, tauchte Tobi Bartl nach einem weiten Abschlag von Timo Dörhöfer praktisch ungedeckt am Sechzehner auf und hatte wenig Mühe, am herausstürzenden FCM-Keeper Soma Orban vorbei auf 3:0 zu erhöhen. Anschließend brachte Aupperle Youngster Markus Egner sowie Stefan Weiß in die Partie, Bucher und Bartl durften den verdienten Applaus der Zuschauer empfangen. Die Hausherren hatten den Willen der Gäste gebrochen und konnten frei aufspielen. Eine Flanke von Weiß köpfte Cay direkt in die Arme des Torwarts. 10 Minuten vor dem Ende überlief Cay wieder einmal die gegnerische Abwehr, scheiterte aber mit seinem Abschluss an Orban, den Nachschuss setzte Lehmer drüber. Auch Weiß hätte aus 7 Metern noch treffen können, Moosburgs Bester Keeper Orban vereitelte den vierten Erdinger Treffer.
Aber auch das 3:0 war ein Ausrufezeichen der jungen Erdinger Truppe.

Kommentar Coach Fabian Aupperle:
Die Jungs haben die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Dass Moosburg unter der Woche ran musste, dazu die brutale Hitze heute, das spielte uns freilich in die Karten.

Share

2. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 25. bis 26. Juli 2017

FC Moosinning – FC Erding (Spiel wurde wegen des Starkregens abgesagt)
SV Nord Lerchenau – SV Lohhof 2:0
FC Moosburg – TSV Eching 1:2
SpVgg Feldmoching – FC Schwabing 4:2
SpVgg Kammerberg – SV Sulzemoos 1:2
TSV Rohrbach – TSV Ober-/​Unterhaunstadt (Spiel abgesagt)
TSV Eintracht Karlsfeld – TSV Jetzendorf (Spiel abgesagt)
Grüne Heide Ismaning (Spielfrei)

Wichtig:

Die für den 26. Juli 2017 um 18:30 Uhr angesetzte Bezirksligapartie FC Moosinning gegen den FC Erding wurde wegen des Starkregens abgesagt. Die Partie wird am Mittwoch, den 30. August 2017 um 18:00 Uhr nachgeholt.

Share

1. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 21. bis 23. Juli 2017

FC Erding – TSV Eintracht Karlsfeld 1:1
SV Lohhof – FC Moosburg 2:2
TSV Eching – FC Moosinning 3:1
Grüne Heide Ismaning – TSV Rohrbach 5:1
FC Schwabing München – SV Nord Lerchenau 2:0
TSV Jetzendorf – SpVgg Kammerberg 1:1
TSV Ober-/Unterhaunst – SpVgg Feldmoching 3:0
SV Sulzemoos (Spielfrei)

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Marcel Geigerseder, Nikola Mavracic, Dominik Geigerseder, Maximilian Buchauer, Markus Lehmer, Hannes Dornauer, Mehmet Cay (ab 83. Sebastian Sattelmayer), Paul Bucher (ab 70. Sebastian Hinz), Tobias Bartl (ab 72. Stefan Weiß), Ediz Alci

Aufstellung TSV Eintracht Karlsfeld:

Dominik Krueger, Thomas Oswald (ab 65. Anton Rusp), Robert Zott, Fabrian Schaeffer, Michael Dietl, Tobias Pontow, Robin Kömmling (ab 53. Kubilay Celik), Domenico Tanzillo, Ludwig Dietrich (ab 53. Marko Juric), Daniel Tarmann-Monschein, Lukas Regman

Tore:

1:0 (40. Minute) Mehmet Cay
1:1 (68. Minute, FE) Michael Dietl

Spielbericht:

1:1 trennten sich der FC Erding und der TSV Karlsfeld im ersten Bezirksligapunktspiel.
Damit können die Kreisstädter sicherlich gut leben, in der Schlussphase war der Gast dem Siegtreffer sehr nahe. FCE-Coach Fabian Aupperle, selber noch nicht einsatzbereit, musste zu Beginn auch auf seinen Kapitän Charlie Sattelmayer verzichten. Er setzte mit Neuzugang Mehmet Cay und Tobi Bartl auf zwei Spitzen, die von Paul Bucher, Hannes Dornauer und Maxi Buchauer in Szene gebracht werden sollten. Die erste Chance bot sich den Gästen bereits nach 4 Minuten, als nach einem Ballverlust von Edis Alci Ludwig Dietrich aus 15 Metern zum Abschluss kam, aber Keeper Timo Dörhöfer mit einer Hand zur Ecke abwehren konnte. Wenig später produzierte Karlsfeld hinten fast den gleichen Fehler, Tobi Bartl kam damit aus 13 Metern frei zum Schuss, zielte aber knapp rechts vorbei. Anschließend tat sich eine knappe Viertelstunde wenig, beide Teams wirkten weiterhin ein wenig nervös. Der nächste Aufreger erst nach gut 20 Minuten, als ein langer Ball in den FCE-Strafraum flatterte und Fabian Schäffer eine Kopfballvorlage aus 10 Metern nicht an Dörhöfer vorbeibrachte. Die Gäste übernahmen nun eindeutig das Kommando, eine Kopfballchance von Dietrich war die Folge. Erding agierte nur mit langen Bällen, die schnell abgefangen werden konnten. Karlsfeld baute ruhig seine Angriffe auf, vorerst noch ohne Erfolg. Etwas überraschend jubelten in der 40. Minute die Grün-Weißen. Einen langen Ball von Dominik Geigerseder konnte Bartl links erlaufen, bis zur Grundlinie gehen und perfekt in den Rücken der Abwehr passen. Mittelstürmer Mehmet Cay schloss trocken und unhaltbar aus 10 Metern ab.
Nach der Pause brachte Karlsfeld mit Juric und Celik neue Offensivkräfte. Die Maßnahme machte sich nach 56 Minuten bezahlt, als Dörhöfer bei einem langen Ball etwas zu spät kam und Celik auf der Strafraumlinie zu Fall brachte. Doch Daniel Tarmann scheiterte mit seinem Elfmeter am glänzend reagierenden Erdinger Torwart. 10 Minuten später schon wieder Strafstoß für die Gäste: Diesmal brachte Marcel Geigerseder den durchgebrochenen Karlsfelder am Fünfer zu Fall, diesmal aber saß der Schuss von Michael Dietl, 1:1. Erding brauchte ein paar Minuten, um sich von dem Gegentor zu erholen, spielte dann aber nochmal mutig nach vorne. Nach einem langen Pass von Buchauer wurde Cay im Strafraum grenzwertig bedrängt, kam aber dennoch zum Schuss und scheiterte an Karlsfeld Torwart Krüger. Auch ein Elfmeterpfiff wäre hier möglich gewesen. In der Schlussphase drängte der Landesligaabsteiger mit Macht auf den Siegtreffer, doch weder Juric noch Tarmann brachten den Ball in aussichtsreichen Situationen im Erdinger Keeper unten. Als Michael Dietl in der Nachspielzeit völlig freistehend an Dörhöfer scheiterte, stand das 1:1 endgültig fest.

Share

26. Spieltag / A Klasse Gruppe 7 – 3. Juni 2017

SC Moosen/​Vils II – FC Erding II 2:2
FC Moosinning III – FC Langengeisling II 3:3
TSV St. Wolfgang II – TuS Oberding 0:9
SpVgg Altenerding II – FC Schwaig II 6:1
SV Hörlkofen – SpVgg Neuching 2:3
FC Forstern – FC Eitting II 11:0
FC Finsing II (Spielfrei)

Aufstellung SC Moosen II:

Christian Gastinger, Mario Wilnhammer (ab 46. Martin Maier), Helmut Rampeltshammer, Konstantin Urban, Martin Lechner, Alexander Bauer, Stefan Bauer, Robert Kerscher (ab 29. Daniel Thoma), Amr Elsemar Abughanima, Michael Willmes, Markus Lex (ab 36. Christoph Galler)

Aufstellung FC Erding II:

Christoph Hertel, Florian Doellel (ab 46. Alen Hujdur), Kilian Zehner (ab 46. Eskander Nafouti), Cedric Freisleben, Louis Stärkl, Dan Adrian Kohlmann, Matthias Kurz, Steven Kiel, Robert Bucher, Vincent Wirl (ab 46. Mathias Köppen), Marco Bertsch

Tore:

1:0 (3. Minute, FE) Markus Lex
2:0 (45. Minute, FE) Christoph Galler
2:1 (49. Minute) Dan Adrian Kohlmann
2:2 (58. Minute) Robert Bucher

Share

30. Spieltag / Bezirksliga Nord 2016/2017 – 20. Mai 2017

FC Erding – FC Schwabing 3:1
SpVgg Feldmoching – FC Sandersdorf 6:1
FC Gerolfing – FC Moosburg 0:1
FC Moosinning – SV Nord Lerchenau 1:2
SpVgg Kammerberg – ST Scheyern 0:2
SV Lohhof – SV Günding 2:1
TSV Jetzendorf – SV Manching 2:1
TSV Rohrbach – SV Sulzemoos 3:4

Aufstellung FC Erding:

Deniz Aksoy, Nikola Mavracic, Ömer Gebesci, Gianfranco Soave (ab 77. Samuel Chuonyo), Sebastian Sattelmayer, Yusuph Badmus, Eddy Ryan, Mamoudou Diao (ab 77. Dominik Geigerseder), Tobias Bartl, Ediz Alci, Alen Hujdur (ab 58. Markus Lehmer)

Aufstellung FC Schwabing:

Marco Ratusny, Lukas Fellhauer, Josef Moosholzer, Tobias Reißner, Timon Hummel, Maximilian Obert, Christian Reis (ab 72. Patrick Belitz), Dominik Gassmann, Max Kade (ab 46. Marko Palac), Timo Schaffhauser, Emanuel Etzersdorfer (ab 62. Michael Hertlein)

Tore:

1:0 (52. Minute) Gianfranco Soave
2:0 (58. Minute) Mamoudou Diao
3:0 (75. Minute) Markus Lehmer
3:1 (90. Minute) Maximilian Obert

Spielbericht:

Der FC Erding feierte im letzten Saisonspiel einen 3:1 Sieg gegen den FC Schwabing.
Damit beenden die Kreisstädter die Bezirksligasaison auf Platz 9. Coach Fabian Aupperle setzte wieder auf Mamoudou Diao und Alen Hujdur in der Sturmspitze, David Williams fehlte verletzungsbedingt. Der FCE begann stark, der Wille im letzten Spiel einen Sieg einzufahren, war von Beginn an spürbar. Nach 8 Minuten setzte sich Franco Soave links durch, seine Hereingabe nahm Tobi Bartl direkt, traf dabei aber nur einen vor der Linie postierten Verteidiger. Den Nachschuss von Alen Hujdur lenkte Torwart Ratusny zur Ecke. Nach 15 Minuten geriet eine Kopfballrückgabe der Gäste zu kurz, Hujdur lief alleine auf das Tor zu, ließ sich aber beim Ausspielen den Ball von Keeper vom Fuss nehmen. Auch Diao fand nach seinem harten 12-Meter-Flachschuß in Ratusny seinen Meister. Erding dominierte die erste halbe Stunde, die Gäste kamen nur sporadisch in die Hälfte der Hausherren. Josef Moosholzer prüfte nach 33 Minuten zum ersten Mal FCE-Schlussmann Deniz Aksoy mit einem Weitschuss. Glück hatten die Grün-Weißen allerdings nach einer Ecke, als Gassmann nur an den linken Außenpfosten köpfte. In der Halbzeit motivierte Aupperle sein Team noch einmal und dieses drehte nach der Pause richtig auf.
Auf rechts wurde Alen Hajdur herrlich freigespielt, passte vor dem herausstürmenden Keeper in die Mitte, wo Soave aus 8 Metern die Erdinger Führung erzielen konnte (52.). 6 Minuten später setzte sich Erding wieder über die rechte Seite durch. Diao kam dabei aus spitzem Winkel und 10 Metern zum Abschluss und überwand den Gästeschlußmann zum 2:0. Der Wille der Gäste war damit sichtlich gebrochen, nenenswerte offensive Aktionen brachte Schwabing in der Folge nicht zustande. Der FC Erdings setzte eine Viertelstunde vor dem Ende noch einen drauf, als der eingewechselte Markus Lehmer ein feines Solo mit einem platzierten Schuss ins lange Eck abschließen konnte. Kurz darauf hätte Samuel Chuonyo erhöhen können, jedoch schoss er auf Vorarbeit von Lehmer aus 5 Metern einen Verteidiger an.
Der Schlußpunkt in einem unterhaltsamen Spiel blieb den Gästen vorbehalten, Maximilian Obert setzte einen direkten Freistoß aus 20 Metern flach ins Eck zum 3:1 Endstand.

Kommentar: Der FCE erspielte sich heute viele Torchancen und zeigte guten Offensivfußball. Nach diesem guten Abschluss sind wir nun erstmal froh über ein paar Wochen Pause, freuen uns aber gleichzeitig auf eine weitere interessante Bezirksligasaison.

Share

24. Spieltag / A Klasse Gruppe 7 – 21. Mai 2017

FC Finsing II – FC Erding II 0:1
SC Moosen/​Vils II – TuS Oberding 0:4
FC Moosinning III – SpVgg Neuching 1:5
FC Forstern – SpVgg Altenerding II 2:0
SV Hörlkofen – FC Schwaig II 2:4
TSV St. Wolfgang II – FC Eitting II 0:0
FC Langengeisling II (Spielfrei)

Verlegte Spiele:
SpVgg Neuching – SC Moosen II 1:1

Aufstellung FC Finsing II:

Stefan Heinzler, Maximilian Eberhart, Josef Weber, Benedikt Aschenbrenner, Andreas Simml, Luca Walther, Ludwig Lex, Patrick Forchhammer (ab 35. Dominik Scharnagl), Franz Eberhart, Michael Helneder (ab 46. Michael Fuss), Florian Lex (ab 56. Korbinian Ertl)

Aufstellung FC Erding II:

Alexander Burger, Mathias Köppen, Eskander Nafouti (ab 46. Thomas Frieß), Dominik Geigerseder, Dan Adrian Kohlmann (ab 72. Raphael Blazquez), Markus Lehmer, Matthias Kurz, Steven Kiel, Robert Bucher, Vincent Wirl, Sebastian Herrmann

Tor:

0:1 (36. Minute) Robert Bucher

Share

29. Spieltag / Bezirksliga Nord 2016/2017 – 13. Mai 2017

FC Erding – SpVgg Feldmoching  0:0
FC Sandersdorf – TSV Rohrbach 2:3
SV Sulzemoos – TSV Jetzendorf 1:0
SV Manching – SV Lohhof 1:2
SV Günding – SpVgg Kammerberg 0:1
ST Scheyern – FC Moosinning 2:2
SV Nord Lerchenau – FC Gerolfing 4:2
FC Moosburg – FC Schwabing  1:1

Aufstellung FC Erding:

Deniz Aksoy, Nikola Mavracic, Ömer Gebesci, Gianfranco Soave, Sebastian Sattelmayer, Yusuph Badmus, Eddy Ryan, Mamoudou Diao (ab 86. Thomas Frieß), Tobias Bartl (ab 74. Robert Bucher), Ediz Alci, Alen Hujdur (ab 66. Markus Lehmer)

Aufstellung SpVgg Feldmoching:

Maximilian Dörsch, Hussein Khalaf (ab 80. Steve Talo), Robert Söltl, Daniel Wildgruber, Thomas Niggl, Kai Horky, Satuk Can, Moritz Hackenschmied, Oliver Howard, Matija Zupanec, Halil Üzüm (ab 86. Max Nies)

Spielbericht:

Der FC Erding und die SpVgg Feldmoching trennten sich in ihrer Bezirksligapartie torlos 0:0.
Beide Defensivreihen dominierten das Spiel und ließen dabei kaum Torgelegenheiten zu. Coach Fabian Aupperle musste sein letztes Aufgebot aufrufen, neben Maxi Buchauer standen diesmal auch Dominik Geigerseder und David Williams verletzt nicht zur Verfügung. Dafür durfte Alen Hujdur zum ersten Mal von Beginn an ran im Sturmzentrum, der langzeitverletzte Ediz Alci lief in der Viererkette auf. Beide machten ihre Sache gut. Nach einem ruhigen Beginn versuchten die Münchner Gäste nach einer Viertelstunde das Heft in die Hand zu nehmen. Heraus kamen einige Eckbälle und Freistöße aus dem Halbfeld, die aber eine sichere Beute der Erdinger Abwehr um den fehlerfrei agierenden Keeper Deniz Aksoy waren. Ein Freistoß von Kai Horky aus 20 Metern verfehlte zudem den FCE-Kasten nur knapp. Nach vorne brachten die Kreisstädter recht wenig zustande, ein Verlegenheitsschuss von Tobi Bartl sowie eine Volleyabnahme von Ömer Gebesci über das Tor waren die einzigen Halbchancen im ersten Abschnitt. In der 39. Minute spielten die Gäste über links einen Angriff schön aus, aber Yusuph Badmus spitzelte dem einschussbereiten Robert Söltl den Ball im letzten Moment vom Fuß.
Nach dem Seitenwechsel kam zunächst etwas Härte ins Spiel, zwei gelbe Karten für jedes Team waren die Folge. Nach 55 Minuten setzte sich der auffällige Horky rechts im Sechzehner gut durch, scheiterte aber mit seinem Schuss aus spitzem Winkel an Aksoy. Aupperle brachte nun Markus Lehmer sowie Robert Bucher ins Spiel, der FCE hatte fortan mehr Spielanteile. Ein Freistoß von Gianfranco Soave brachte aber ebenso wenig einen Torerfolg wie ein Kopfball von Mavracic nach einer Gebesciflanke. Die größte Chance des Spiels hatte Feldmoching schließlich in der 85. Minute: Nach einer flachen Hereingabe von rechts zog Söltl direkt aufs lange Eck ab. Nikola Mavracic stand goldrichtig und klärte für seinen bereits geschlagenen Keeper, den Nachschuss semmelte dann Halil Üzum am Tor vorbei.
So blieb es beim letztlich leistungsgerechten Unentschieden.

Kommentar:
Wir sind heute ganz zufrieden. Mit dem quasi letzten Aufgebot konnten wir einigermaßen Paroli bieten und uns den Punkt redlich verdienen.

Share