Kategorie: Spielbericht

19. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 11. bis 12. November 2017

FC Erding – SV Nord Lerchenau *** Spiel abgesagt ***

Das Spiel zwischen dem FC Erding und SV Nord Lerchenau am 11. November 2017 wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Die Partie wird am 25. April 2018 um 19:00 Uhr nachgeholt.

Grüne Heide Ismaning – SpVgg Kammerberg *** Spiel abgesagt ***
TSV Rohrbach – SV Lohhof *** Spiel abgesagt ***
TSV Eching – SpVgg Feldmoching 1:1
SV Sulzemoos – FC Moosinning 1:4
FC Schwabing – TSV Ober-/​Unterhaunstadt 1:1
TSV Jetzendorf – FC Moosburg 2:0
TSV E.Karlsfeld (Spielfrei)

Nachholspiel am 18. November 2017
TSV Jetzendorf – TSV Eintracht Karlsfeld 0:3

Damit verabschiedet sich die Bezirksliga Nord in die Winterpause.
Der Spielbetrieb wird am Samstag, den 17. März 2018 wieder aufgenommen.

Share

16. Spieltag / A Klasse Gruppe 7 – 10. bis 12. November 2017

FC Erding II – SpVgg Eichenkofen *** Spiel abgesagt ***

Das Spiel zwischen dem FC Erding II und der SpVgg Eichenkofen am 11. November 2017 wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Ein neuer Termin ist derzeit noch nicht bekannt.

FC Eitting II – SV Hörlkofen 4:1
FC Moosinning III – TuS Oberding 0:4
SpVgg Altenerding II – FC Langengeisling II *** Spiel abgesagt ***
FCA Unterbruck II – FC Schwaig II *** Spiel abgesagt ***
FC Finsing II – SpVgg Neuching *** Spiel abgesagt ***
VfB Hallbergmoos III (Spielfrei)

Share

18. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 4. bis 5. November 2017

FC Moosburg – FC Erding 1:0
SpVgg Feldmoching – SV Lohhof 1:0
FC Moosinning – TSV Jetzendorf 0:2
TSV Eintracht Karlsfeld – SV Sulzemoos 3:1
TSV Rohrbach – FC Schwabing 2:5
TSV Ober-/​Unterhaunst – Grüne Heide Ismaning 2:2
SV Nord Lerchenau – TSV Eching 0:4
SpVgg Kammerberg (Spielfrei)

Verlegte Spiele am 8. November 2017:
TSV Eintracht Karlsfeld – Grüne Heide Ismaning 1:0

Aufstellung FC Moosburg:

Soma Orban, Benedikt Einhauser, Lukas Pregler, Andreas Buchberger, Johann Kiermaier (ab 89. Simon Hilz), Malte Keding, Matthias Freundl, Vitus Hilz, Thomas Gabriel, Lukas Boehm (ab 74. Christoph Ball), Thomas Lincke

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Ediz Alci (ab 13. Markus Lehmer), Maximilian Buchauer, Mehmet Cay, Sebastian Sattelmayer, Eddy Ryan, Marco Bertsch (ab 89. Markus Egner), Kaan Cay, Dominik Geigerseder, Hannes Dornauer (ab 67. Paul Bucher), Fabian Aupperle

Tore:

1:0 (87. Minute) Matthias Freundl

Bericht:

Gebrauchter Tag für den FC Erding: Beim Tabellenletzten FC Moosburg unterlagen die Kreisstädter durch ein spätes Gegentor mit 0:1, dazu verletzte sich Innenverteidiger Ediz Alci schon früh am Knie.
Durch die verdiente Niederlage rutschte der FCE wieder tief in den Tabellenkeller rein. Im ersten Abschnitt waren beide Teams noch gleichwertig gewesen. Beide Defensivreihen standen sehr stabil und ließen nur ganz wenige Tormöglichkeiten zu. Die Gäste hatten dabei zwei Stück: Einen Schuss aus spitzem Winkel von Mehmet Cay wehrte Moosburgs Keeper Orban nach einer halben Stunde per Fußabwehr stark ab. Wenig später setzte Kapitän Charlie Sattelmayer Maxi Buchauer mustergültig am Strafraumeck in Szene. Leider setzte dieser seinen Abschluss aus 6 Metern nur ans Außennetz. Der FC Moosburg verzeichnete seine beste Möglichkeit im ersten Abschnitt durch einen Kopfball von Keding, der ganz knapp über die Latte flog. 10 Minuten nach dem Wechsel hatten die Grün-Weißen ihre beste und zugleich letzte Torchance an diesem Tag: Nach einem Doppelpass zwischen den Cay-Brüdern traf Mehmet Cay beim Torabschluss den Ball nicht richtig, so dass der Moosburger Keeper noch retten konnte. Anschließend lief nicht mehr viel beim FCE zusammen. Vorne wurden die Bälle zu schnell verloren, die Abwehr geriet dadurch zusehends gegen stärker werdende Moosburger unter Druck. Dennoch hatte man den Eindruck, dass auch den Hausherren kein entscheidender Abschluss gelingen könnte und der FCE trotz mäßiger Leistung einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen würde. Doch drei Minuten vor dem Ende kam der FCM nach einer gelungenen Kombination im Strafraum an das Leder. Matthias Freundl fackelte dann nicht lange, jagte den Ball aus 12 Metern unhaltbar für Timo Dörhöfer in die lange Ecke und besiegelte somit die 0:1 Niederlage für Erding.

Kommentar Coach Fabi Aupperle:
Es war heute eine enttäuschende Leistung von uns. Vor allem offensiv konnten wir kaum Akzente setzen. Moosburg war insgesamt das bessere Team.

Share

15. Spieltag / A Klasse Gruppe 7 – 4. und 5. November 2017

FC Erding II – FC Langengeisling II 1:1
FC Schwaig II – SpVgg Altenerding II 2:1
SpVgg Neuching – FCA Unterbruck II 4:1
SpVgg Eichenkofen – FC Moosinning III 2:1
TuS Oberding – VfB Hallbergmoos III 4:0
SV Hörlkofen – FC Finsing II 1:11
FC Eitting II (Spielfrei)

Aufstellung FC Erding:

Florian Doellel, Andreas Szewczyk, Cedric Freisleben, Eskander Nafouti, Louis Stärkl, Thomas Frieß (ab 64. Kilian Zehner), Matthias Kurz, Renato Smolcic (ab 60. Raphael Blazquez), Robert Bucher, Vincent Wirl (ab 66. Mathias Köppen), Sebastian Herrmann

Tore:

0:1 (13. Minute) Markus Hinsche
1:1 (27. Minute) Thomas Frieß

Share

14. Spieltag / A Klasse Gruppe 7 – 31. Oktober 2017

FC Erding II – FCA Unterbruck II 0:0
SpVgg Altenerding II – FC Eitting II 1:0
VfB Hallbergmoos III – SV Hörlkofen 3:2
FC Moosinning III – FC Finsing II 0:8
SpVgg Eichenkofen – FC Langengeisling II 2:1
TuS Oberding – FC Schwaig II 5:0
SpVgg Neuching (Spielfrei)

Aufstellung FC Erding II:

Christoph Hertel, Raphael Blazquez (ab 68. Mathias Köppen), Cedric Freisleben, Eskander Nafouti, Louis Stärkl, Thomas Frieß, Kilian Zehner, Matthias Kurz, Robert Bucher, Vincent Wirl (ab 82. Christoph Graßl), Sebastian Herrmann

Tore:

… keine …

Share

17. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 27. bis 29. Oktober 2017

FC Erding – FC Moosinning 0:0
SV Lohhof – SV Nord Lerchenau 1:2
TSV Eching – FC Moosburg 0:0
FC Schwabing – SpVgg Feldmoching 2:0
TSV Ober-/​Unterhaunstadt – TSV Rohrbach 0:3
SV Sulzemoos – SpVgg Kammerberg 4:3
TSV Jetzendorf – TSV Eintracht Karlsfeld (18. November 2017)
Grüne Heide Ismaning (Spielfrei)

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Nikola Mavracic, Ediz Alci, Maximilian Buchauer, Mehmet Cay (ab 89. Fabian Aupperle), Sebastian Sattelmayer, Eddy Ryan (ab 70. Paul Bucher), Marco Bertsch, Kaan Cay, Dominik Geigerseder, Hannes Dornauer (ab 83. Markus Egner)

Aufstellung FC Moosinning:

Franz Hornof, Johannes Volkmar, Bastian Lanzinger, Shptim Sulimani, Peter Werndl (ab 83. Ricco Schefthaler), David Diranko, Daniel Böck, Christian Reiser, Thomas Auerweck (ab 70. Daniel Mömkes), Maximilian Lechner, Darko Dankic

Tore:

… keine …

Bericht:

Es war windig und kalt, der FC Moosinning ersatzgeschwächt, und der FC Erding hatte schon die kommenden drei Partien gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf im Kopf. Und dann kommt eben so ein 0:0 heraus, mit demder Gastgeber eher zufrieden sein dürfte als Spitzenreiter Moosinning.

Dabei bewahrte Franz Hornof sein Team in der ersten Halbzeit sogar mit zwei Rettungsaktionen gegen Mehmet Cay vor dem Rückstand. Bei dessen Schuss aus 13 Metern lag der FCM-Keeper quer in der Luft (25). Und als der Erdinger Torjäger aus spitzem Winkel frei vor ihm auftauchte, fuhr Hornof blitzschnell das rechte Bein aus und wehrte den Flachschuss ab.

Auf der Gegenseite musste Erdings Keeper Timo Dörhöfer 15 Meter vor seinem Strafraum per Kopf abwehren. Danach schaffte es Shptim Sulimani nicht, den Ball aus gut 40 Metern im verwaisten Tor unterzubringen (33.) Und einmal tauchte Dörhöfer einen Werndl-Schuss aus dem Eck (41.). Mehr Arbeit hatten die beiden Torhüter in der ersten Halbzeit nicht. Die Brüder Mehmet und Kaan Cay bekamen zu wenig Unterstützung aus dem Erdinger Mittelfeld. Moosinning versuchte es mit weiten Bällen auf Peter Werndl und Daniel Böck, die beiden Stürmer hatten ihr Visier aber noch nicht richtig eingestellt.

Dann doch noch so etwas wie ein offener Schlagabtausch. Zuerst musste Dörhöfer im Durcheinander vor seinem Strafraum aufräumen, im schnellen Gegenzug hatte Erding Überzahl. Aber der Konter verpuffte. Danach hatten beide Teams wieder ihre Grundordnung. Keiner der 240 Zuschauer hatte etwas dagegen, dass Schiedsrichter Gürkan Günebakan zur Halbzeit pfiff. Es konnte nur besser werden.

Wurde es aber nicht. Dabei begann der zweite Durchgang vielversprechend, als Hannes Dornauer rechts im Strafraum auftauchte. Aber der Erdinger Youngster entschied sich für eine Hereingabe ins Nichts, anstatt selbst abzuschließen (47.). Es folgte eine Viertelstunde Langeweile, in der außer zwei falschen Einwürfen nichts passierte.

Moosinning war jetzt deutlich feldüberlegen, ohne sich Chancen herauszuspielen. Dass sein Team ersatzgeschwächt auflief, wollte Trainer Xhevat Muriqi nicht als Ausrede gelten lassen („Die wollen alle spielen. Jetzt haben sie die Gelegenheit dazu“). Aber der Spielwitz eines Hrvoje Plazanic fehlte an allen Ecken und Enden. So musste ein Erdinger Handspiel für die größte Chance herhalten. Maxi Lechner setzte den Freistoß aus 17 Metern in die Mauer (65.). Weil auch Kapitän Johannes Volkmar seinen Kopfball danebensetzte (66.), Böck im Strafraum zu zögerlich agierte (73.) und Christian Reiser eine Sulimani-Vorlage nicht nutzen konnte, blieb es bei der zweiten Moosinninger Nullnummer in Folge.

Überragend beim FCE war Abwehrchef Nikola Mavracic. In seinem ersten Spiel nach seiner Rot-Sperre gewann er nahezu jeden Zweikampf. Da konnte sich Spielertrainer Fabian Aupperle getrost schonen. Er wechselte sich erst kurz vor Schluss ein. Morgen steigt schon die nächste Partie. Als Tabellenvorletzter geht’s zuhause gegen die SpVgg Feldmoching. Da wäre ein Punkt schon zu wenig.

Share

13. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 3. Oktober 2017

SV Sulzemoos – FC Erding 1:0
SpVgg Kammerberg – SV Lohhof 2:0
Grüne Heide Ismaning – TSV Jetzendorf 1:6
FC Moosinning – TSV Ober-/​Unterhaunstadt 3:0
TSV Eintracht Karlsfeld – FC Schwabing 5:3
SVN Lerchenau – SpVgg Feldmoching 2:2
FC Moosburg – TSV Rohrbach (verlegt, 18. November 2017)
TSV Eching (Spielfrei)

Aufstellung SV Sulzemoos:

Markus Eisgruber (ab 34. Franz Klement), Markus Niedermeyer, Nicolas Walz, Sergen Retzep, Johannes Oberacher, Bilal Solanke, Stefan Frimmer (ab 53. Matthias Kovacs), Andreas Zech (ab 78. Michael Stiller), Simon Zacherl, Korbinian Wildgruber, Dennis Hölzl

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Maximilian Buchauer, Sebastian Sattelmayer, Paul Bucher, Marco Bertsch, Kaan Cay, Dominik Geigerseder, Sebastian Hinz (ab 58. Markus Ianos), Hannes Dornauer, Fabian Aupperle (ab 63. Matthias Kurz), Marcel Geigerseder

Tore:

1:0 (28. Minute) Bilal Solanke

Bericht:

Mit einer 0:1 Niederlage kehrte der FC Erding aus Sulzemoos zurück.
Viele gute Chancen wurden vor allem im ersten Abschnitt liegengelassen, die Hausherren agierten dagegen wesentlich cleverer. Coach Fabi Aupperle, aufgrund dreier gesperrter Spieler mit fast dem letzten Aufgebot konfrontiert, musste auch noch kurzfristig auf den erkrankten Ediz Alci verzichten, für ihn rückte Dominik Geigerseder neben dem Spielertrainer in das Abwehrzentrum. Erding begann gut, eine Vorlage von Charlie Sattelmayer von der linken Seite drosch Kaan Cay am langen Eck vorbei. Die Hausherren setzten einen 20-Meter-Hammer von Stefan Frimmer dagegen, der ganz knapp über die Latte flog. Nach einer Viertelstunde hatte der FCE Glück, als ein harter Einsatz von Marcel Geigerseder im Strafraum nicht geahndet wurde. Wenig später tankte sich Cay links toll gegen drei Sulzemooser durch, seinen Querpass leitete Hinz auf den freistehenden Hannes Dornauer weiter, der aber aus 8 Metern das Tor nicht traf. Wie man es besser macht, zeigte Sulzemoos in der 28. Minute: Sergen Retzep spielte einen feinen Pass in die Schnittstelle der Viererkette, der starke Bilal Solanke setzte sich gegen Geigerseder durch und markierte aus 12 Metern unhaltbar das 1:0. Der FCE sammelte sich sofort und hätte zwei Minuten später ausgleichen müssen. Kaan Cay düpierte zwei Gegenspieler am Strafraumeck und schob den Ball am Keeper, aber auch am Tor vorbei.
Auch nach dem Seitenwechsel ging es ereignisreich zu. Andreas Zech köpfte eine Flanke zum Glück für Erding an den Pfosten. Erding fighete und fing sich bis zur 60. Minute drei gelbe Karten ein. Ausserdem schieden Aupperle und Hinz mit Muskelverletzungen aus, Markus Ianos und Matthias Kurz, eigentlich Spielertrainer der Zweiten, ersetzten diese. Mitte der zweiten Halbzeit wurde dann auch wieder Fussball gespielt. Sattelmayer zog nach einem Solo aus 25 Metern ab, das Spielgerät prallte leider von der Latte ins Spielfeld zurück. Auch ein weiterer Schuss von ihm sowie ein Kopfball von Cay verfehlten das Ziel. Erding blies zur Schlussoffensive und schug hohe Bälle in den gegnerischen Strafraum, die aber keinen Abnehmer fanden. Als auch ein Cayvolleyschuss aus 20 Metern vom Keeper pariert wurde, war die unnötige 0:1 Niederlage besiegelt.

Kommentar:
Ärgerlich, dass wir zur Halbzeit zurückliegen und nicht führen. Sulzemoos war leider viel abgezockter als wir. Vorne tut die rote Karte für Mehmet Cay in jedem spiel weh.

Share

12. Spieltag – Bezirksliga Nord 2017/2018 – 30. September bis 1. Oktober 2017

FC Erding – TSV Jetzendorf 2:2
SpVgg Feldmoching – FC Moosburg 0:1
TSV Rohrbach – FC Moosinning 0:2
TSV Eching – SV Sulzemoos 3:2
TSV Ober-/​Unterhaunstadt – TSV Eintracht Karlsfeld 1:4
SV Nord Lerchenau – Grüne Heide Ismaning 4:0
FC Schwabing – SpVgg Kammerberg 2:1
SV Lohhof (Spielfrei)

Aufstellung FC Erding:

Timo Dörhöfer, Marcel Geigerseder, Dominik Geigerseder, Ediz Alci, Maximilian Buchauer, Sebastian Sattelmayer, Paul Bucher, Marco Bertsch, Kaan Cay, Sebastian Hinz (71. Hannes Dornauer), Fabian Aupperle

Aufstellung TSV Jetzendorf:

Stephan Kunert, Martin Öttl, Christos Papadopoulus, Simon Oberhauser, Markus Kurzhals, Dominic Reisner, Armin Lange, Martin Schröder, Rene Hamann, Bastian Ertl (57. Florian Radlmeier), Wlad Beiz

Tore:

1:0 (42. Minute) Paul Bucher
1:1 (49. Minute) Wlad Beiz
2:1 (81. Minute) Kaan Cay
2:2 (87. Simon Oberhauser)

Bericht:

2:2 trennten sich der FC Erding und der TSV Jetzendorf in einem vor allem im zweiten Abschnitt abwechslungsreichen Bezirksligapartie.
Bereits nach 5 Minuten hatte Kaan Cay die Führung auf dem Fuss, doch scheiterte er aus 10 Metern an Torwart Stephan Kunert. Jetzendorf kam nach 15 Minuten zum ersten Mal gefährlich vor das Erdinger Tor, aber der Schuss von Armin Lange wurde von Ediz Alci geblockt. In der Folge hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, grosse Torgefahr beschworen sie aber nicht herauf. Etliche hohe Bälle segelten im den FCE-Sechzehner, wo sie zumeist Spielertrainer Fabian Aupperle per Kopf entschärfen konnte. Erst 10 Minuten vor der Halbzeit kam einer dieser hohen Bälle durch, aber Marco Bertsch klärte kurz vor der Linie die brenzlige Situation. In der 41. Minute gingen die Hausherren in Führung: Paul Bucher fädelte über rechts einen Angriff ein, Stürmer Sebastian Hinz kam an den Ball und steckte ihn ideal für Bucher durch, der aus 10 Metern eiskalt zur 1:0 Halbzeitführung einschieben konnte.
Jetzendorf kam entschlossen aus der Kabine und glich schon in der 48. Minute aus. Wlad Beiz nahm einen langen Ball ideal mit, überlief seine Gegenspieler und den herauseilenden Dörhöfer und schob ins leere Tor ein. Erding benötigte gute 10 Minuten, um sich von diesem Schock zu erholen. Dann versuchten die Aupperle-Schützlinge vorne wieder Druck zu entwickeln. Heraus kamen eine Reihe von guten Freistossmöglichkeiten, aber weder der Versuch von Cay noch der von Dominik Geigerseder fand den Weg ins Tor. Die Gäste fanden nach vorne kaum mehr statt und gerieten in der 80. Minute folgerichtig im Rückstand. Paul Bucher fand mit seinem feinen Pass durch die Schnittstelle der Viererkette den sich lösenden Kaan Cay und dieser schoss den Ball aus 14 Metern unhaltbar ins lange Eck. Als 4 Minuten später Jetzendorf durch eine gelb-rote Karte für Armin Lange dezimiert wurde, glaubten viele schon an einen Erdinger Sieg. Aber bei einer Freistosshereingabe von links sah die gesamte Erdinger Abwehr schlecht aus. Martin Öttl bedankte sich mit seinem Kopfball zum 2:2 Endstand in der 86. Minute.

Kommentar:
Schade, dass wir die Führung nicht über die Zeit retten konnten. Es war aber auf jeden Fall heute eine disziplinierte Vorstellung unserer Truppe und wir konnten den Abstand auf Jetzendorf halten.

Share